Berufsrisiko - Wahrscheinlichkeit, dass im Zusammenhang mit der ausgeübten Tätigkeit unerwünschte Vorfälle mit Schadensfolgeeintreten, insbesondere dass bei Arbeitnehmern negative gesundheitliche Folgen im Ergebnis der in der Arbeitsumgebung liegenden Berufsgefahren oder der Art und Weise der Arbeitsausübung hervorgerufen werden.

 

Laut Arbeitsgesetzbuch ist jeder Arbeitgeber verpflichtet,

  • das mit der jeweiligen Tätigkeit verbundene Berufsrisiko einzuschätzen und nachzuweisen,
  • erforderliche vorbeugende Maßnahmen zur Risikominimierung ergreifen,
  • die Arbeitnehmer über das Berufsrisiko, das mit der jeweiligen Tätigkeit verbunden ist, aufzuklären,
  • über die Grundsätze des Gefahrenschutzes aufzuklären.

 

 

Berufsrisiko soll für jeden Arbeitsplatz bewertet werden. Es ist zu beachten, dass Risikobewertung auch in folgenden Fällen durchgeführt werden soll:

  • bei Schaffung neuer Arbeitsplätzen
  • bei Einführung neuer Schutzmittel
  • bei wesentlichen organisatorischen und technologischen Änderungen
  • bei Unfällen am Arbeitsplatz

 


Firma PROTECTION bietet fachliche Hilfe und richtige Bewertung des Berufsrisikos gemäß der Vorschrift an.